6.000 Hilfersuchen über die Weihnachtsfeiertage

Mehr als 6.000 mal wurde während der Weihnachtsfeiertage (24.12.-26.12.) die 11 6 11 7 in Thüringen gewählt.

31 Hausbesuchsdienste, 28 Bereitschaftsdienstpraxen und 28 fachärztlichen Bereitschaftsdienste (augenärztlicher-, kinderärztlicher- und HNO-ärztlicher Bereitschaftsdienst) haben die ambulante medizinische Versorgung über die Feiertage in Thüringen sichergestellt.

Die Vermittlung der telefonischen Hilfeersuchen erfolgt in Thüringen über die Vermittlungszentrale der KVT – Notdienst Service gGmbH. Über 40 Calltaker und Disponenten waren über die Weihnachtsfeiertage im Dienst um die Anrufe der 11 6 11 7 entgegenzunehmen.

1.108 Patienten wurden an eine Bereitschaftsdienstpraxis oder einen fachärztlichen Bereitschaftsdienst vermittelt, in 1.223 Fällen wurde aufgrund der medizinischen Indikation ein Hausbesuch über die Fahrdienste disponiert. Lediglich 93 Einsätze wurden als Notfall an den Rettungsdienst übergeben.

Der 26.12.2018 war in diesem Jahr mit 1.983 Anrufen einer der einsatzreichsten Tage.

Darüber hinaus erhalten Anrufer in Thüringen über die 11 6 11 7 auch eine Auskunft zur nächstgelegenen Notdienstapotheke oder dem zahnärztlichen Bereitschaftsdienst.

Informationen zum ärztlichen Bereitschaftsdienst finden Sie auch unter www.116117.de.

Autor
Markus Vogel
Dezember 2018
Anruf bei 116117