Wie arbeiten wir

Die Vermittlungzentrale gliedert sich in zwei Bereiche – den Callbereich und den Dispobereich.

Die Mitarbeiter im Callbereich (Calltaker) nehmen die Anrufe entgegen, die aus Thüringen über die bundesweite Rufnummer für den ärztlichen Notdienst „116117“ eingehen. Wenn der Patient einen Hausbesucht benötigt, wird das Hilfeersuchen an einen Disponenten übergeben, welcher die Einsatzabfrage übernimmt und den Einsatz dann an den zuständigen Standort disponiert. Benötigt der Anrufer eine Auskunft (z.B. Anschrift und Sprechzeiten der nächsten Notdienstzentrale) oder wird ein spezieller fachärztlicher Notdienst benötigt (Kinder, Augen oder HNO) übernimmt das der Calltaker.

Die Disponenten unterstützen darüber hinaus auch die Teams der Fahrdienste. So werden beispielsweise Nachalarmierungen weiterer Fachdienste übernommen (z.B. von Rettungsdienst oder Polizei), Recherchen durchgeführt oder wenn nötig beim Auffinden des Einsatzortes unterstützt.

Hilfeersuchen die nach Einschätzung des Disponenten einen Notarzt oder Rettungsdienst benötigen, werden von aufgenommen und an die zuständige Rettungsleitstelle übergeben.